Anita Burck – Eine Stimme die verzaubert

15 Jahre Licht ins Dunkel Weihnachtskonzert

Am 16.12.2018 um 16.00 Uhr lädt der Lions Club Fulda-Bonifatius wieder zu einem stimmungsvollen Konzert in die Klosterkirche am Fuldaer Frauenberg ein.
Freuen Sie sich auf eine musikalische Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest, dargeboten von Anita Burck, Dirk Lindemann, sowie dem Vokalensemble Poppenhausen, dem Schulchor Poppenhausen, sowie eine Instrumentalgruppe der Musikschule Ebert Hainzell.

Freuen Sie sich auf modernes, geistliches Liedgut, aber auch auf traditionelle weihnachtliche Weisen, welche im mehrstimmigen Satzgesang interpretiert werden. Die Begleitung aller Liedbeiträge übernehmen  Dirk Lindemann(Piano) und Herby Schmitt (Gitarre)

Das Vokalensemble Poppenhausen wurde vor 15 Jahren aus ehemaligen Sängerinnen des Kinderchores Rhönlerchen gebildet und seit dieser Gründung findet nun das 15.Mal dieses Konzert am dritten Advent in der wunderschönen Klosterkirche am Frauenberg statt.

Der Konzerterlös geht an das Kinderpalliativteam Kleine Riesen Nord-Osthessen. Das Team der „Kleinen Riesen“ bestehend aus Ärzten, Pflegern, Psychologen und Therapeuten versorgt  schwerkranke und sterbende Kinder.  Mit dem Ziel: die Situation unheilbar kranker und krebskranker Kinder und Jugendlicher, sowie deren Familien im Stadt und Landkreis Fulda und Kassel ein Stück weit zu erleichtern und erträglicher zu machen.

Karten für das etwa einstündige Konzert erhalten Sie gegen eine Eintrittsspende von 5.-€ bei den Fuldaer Filialen der VR-Bank oder bei Anita Burck Tel. 0661/9339900

Licht der Hoffnung-Konzert am 01.12.18 in A-Lienz

Lienz. Ein unglaublich stimmungsvoller Start in die diesjährige Adventszeit erlebten die Besucher und Musiker in der Lienzer Stadtkirche St. Andrä am Vorabend des ersten Advents. Anni Kratzer, Obfrau der Osttiroler Leukämie – und Kinderkrebshilfe hatte zum Benefizkonzert eingeladen. Ein herzliches Dankeschön an die Patriasdorfer Bläser, Werner Obermoser mit seinen Musikanten, Robert Possenig als Sprecher, Anita Burck und Techniker Winkler Michael, sowie alle Helfer und Besucher, die sich an diesem Abend in den Dienst der guten Sache gestellt haben.

Pop-Duo „EMOTIONAL“ veröffentlicht zweite Single mit dem Titel „Was für ein Tag“

Anita Burck & Thomas Köhn – die Gruppe EMOTIONAL –  haben Anfang 2018 ihre Debütsingle

„Emotion“ vorgestellt. Nun wurde soeben die 2. Single aus der Taufe gehoben: „Was für ein Tag“!

Es ist Zeit für eine Hymne auf das Leben, meinen Anita (Gesang) und Thomas (Gitarre).

Du hast nur dieses eine Leben.

Und es gibt so wunderbare, großartige Momente, wo du dir sagst: „Was für ein Tag“!

Der Text stammt aus der Feder von Thomas Köhn, für die Musik und Produktion zeichnen

wiederum Holger Quak und Antje Sommerfeld verantwortlich (www.forfeetmusic.de).

Anita setzt sich neben ihrer Tätigkeit als Sängerin aktiv für soziale Belange ein.

www.lions-club-fulda-bonifatius.de

Außerdem ist sie ausgebildete Trauerbegleiterin im Bistum Fulda.

www.trauern-warum-allein.de

Und eine weitere Herzensangelegenheit ist die aktive Arbeit im Tierschutz Fulda.

www.tierschutz-fulda.de

Thomas ist seit mehr als 20 Jahren als Textdichter im Musikbusiness unterwegs.

Die neue EMOTIONAL ist da – ihre Botschaft ist aktueller denn je:

„Was für ein Tag“!

 

Neue Formation „Deutsch – Pop“ geht an den Start – Die Gruppe EMOTIONAL mit dem Song: Emotion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daten-Autobahnen rasen an uns vorbei – wir wissen manchmal gar nicht mehr, wo wir zuerst hinsehen

sollen.

In Bruchteilen von Sekunden wechseln hektische Informationen … Eindrücke … Meinungen … und es

ergeben sich mitunter auch Missverständnisse …

Der Zeitraffer der Gegenwart verläuft hastig und immer hastiger … ruheloser …

Aber ist es das, was uns wirklich glücklich und zufrieden macht?

Wo finden wir heutzutage Ruhe und Glaubwürdigkeit, uns auf das zu besinnen, was den Menschen

ausmacht?

Die Gruppe EMOTIONAL will ein Zeichen setzen mit ihrem Titel „Emotion“.

EMOTIONAL besteht aus der Sängerin Anita Burck (Fulda/Hessen) und dem Textdichter & Gitarristen

Thomas Köhn (Oldenburg/Niedersachsen).

Anita und Thomas kennen sich von verschiedenen musikalischen Projekten und stellen sich nun

erstmals als Team vor mit dem Song „Emotion“.

Die Komposition stammt von Holger Quak & Antje Sommerfeld www.forfeetmusic.de, den Text

schrieb Thomas Köhn.

Wir laden die Menschen ein, mit uns auf die Reise zu gehen … ins Land der Emotionen …

Worte verpackt in Musik, die Emotionen transportiert …

Deutschsprachige Popmusik auf neuen Wegen … =>

„Emotion“ ist unser Lied für die Menschen von heute … von morgen … von übermorgen …

Downloadlinks hier:

https://play.google.com/store/music/album?id=B2auzrdi4ore6t74yahspqew2hy&tid=song-T3kvqyewf6oknbvw44e4or2ou3i

https://www.amazon.de/Emotion/dp/B078SRMTFS/ref=sr_1_15?ie=UTF8&qid=1519674376&sr=8-15&keywords=emotional+emotion

https://itunes.apple.com/de/album/emotion-single/1330159883

 

 

Magic moments beim diesjährigen Licht ins Dunkel Konzert

Traditionell am dritten Advent lud der Lions Club Fulda Bonifatius  wieder zu seinem alljährlichen Weihnachtskonzert in die wunderschöne Klosterkirche am Frauenberg ein.

Bruder Gerhard begrüßte die Konzertbesucher und  freute sich, dass so viele Gäste mit ihrem Besuch das Hospiz St. Elisabeth unterstützen.

Anita Burck mit dem Vokalensemble Poppenhausen, Sänger und Pianist Dirk Lindemann, Gitarrist Herby Schmitt, der Schulchor Poppenhausen, sowie Carolin Walther an der Harfe,  haben  von Beginn an, eine weihnachtliche Stimmung vermittelt.

Sehr besinnlich begannen Anita Burck, Ursula Vogel und Dirk Lindemann mit „Wir warten auf das Licht.“  Passend dazu betraten die Sängerinnen des Vokalensembles mit Kerzen in der Hand den Altarraum. Etwas beschwingter ging es weiter mit „ Wir grüßen den, der zu uns kommt“  und
„Immanuel“.

Das Vokalensemble mit den Solis von Burck und Lindemann verzauberte das Publikum mit ihren natürlich wirkenden Stimmen.  Mit viel Tiefgang wurden die Stücke „ Gott wurde arm für uns“ und „You raise me up“ von den beiden interpretiert. Die hervorragende Akustik des Kirchenraums ließ diese einzeln zur Geltung kommen und zugleich zu einem harmonischen Klangkörper verschmelzen.

Der Schulchor Poppenhausen( Ltg: Karin Polivka) mit seinen klaren Stimmen begeisterte die Zuhörer mit traditionellem Liedgut wie  „Hört der Engel helle Lieder“  und „Maria durch ein Dornwald ging.“   Einen besonderen magischen Moment  bescherte Carolin Walther auf ihrer Keltischen Harfe. In filigraner Zartheit zupfte sie  neben dem Weihnachtsklassiker „ Drei Nüsse für Aschenbrödel „  Danny Elfman´s  „Icedancer“,   sowie ihre Eigenkomposition „Sea of stars.

Ehe das stimmungsvolle Konzert mit Fuldas Hymne „ Über der Domstadt stehen die Sterne“  zu Ende ging, dankte Bruder Gerhard allen Akteuren für eine ruhige Stunde der Besinnlichkeit  und des Nachdenkens.

Mein Jahr als Präsidentin im Lions Club Fulda Bonifatius

Mein Amtsjahr begann im Juli 2016. Bereits im September fand die erste große Activity statt:ein hochkarätiger Konzertabend mit Michael Hirte, Anita Burck und Thomas Cavazzini. Michael Hirte „Der Mann mit der Mundharmonika“ ist als Sieger der 2. Staffel von „Das Supertalent“ im Jahr 2008 bekannt geworden. Thomas Cavazzini, Sänger und Finalist des bundesweiten Wettbewerbs Superstar der Volksmusik, hat einen phänomenalen stimmlichen Tonumfang über drei Oktaven.

Neben kulinarischen Themen, dem „Herzgesunden Kochen“ und dem Muttertagslunch „Spargel meets Grill“ im Antoniuscafe mit Violinistin Mia Ruhl, Zauberlehrling Leon und Zauberkünstler Gerrit, freuten wir uns auf die liebgewonnenen, schon traditionellen Veranstaltungen, wie den Lyrikabend mit Rudi Eymelt und das „Licht ins Dunkel“ Weihnachtskonzert in der Klosterkirche am Frauenberg in Fulda.

Die zweite Jahreshälfte meines Amtsjahres begann mit der Einführung der SOS-Rettungs-Dose. Sie dient der sofortigen Information des behandelnden Notarztes und enthält notwendige medizinische Daten des Patienten, wie z.B. Allergien, Art und Dosierung von regelmäßig eingenommenen Medikamenten etc. Im Bürgerbüro der Stadt Fulda und im Bürgerservice des Landkreises Fulda sind die Dosen erhältlich.

Ebenfalls im Januar berichtete Herr Pfarrer Gutheil in einem sehr einfühlsamen Vortrag über das Thema „Abschied und Trauer“. Zwei weitere musikalische Highlights fanden im März mit dem Konzert des hessischen Landespolizeiorchesters in Großenlüder und im Mai mit der Bigband „All Inclusive“ in Neuhof statt. Weitere interessante Themenabende waren die Besichtigungen des DRK-Zentrums in Neuenberg und der Notaufnahme des Klinikums Fulda. Mein musikalisches Amtsjahr ging am 30.06.2017 zu Ende und wir konnten Spenden in Höhe 22.496.-€ an soziale Projekte übergeben. Ich wünsche meiner Nachfolgerin Christiane Thielen ein wunderschönes Lionsjahr mit vielen nachhaltigen Aktivitäten.

Neue Radiosingle“ you needed me“

Winterromantik- ein knisterndes Feuer im Kamin, ein gutes Glas Wein und dann solch ein Schmachtfetzen wie „ you needed me“ zum Kuscheln und Träumen. Der Valentinstag kann kommen!

Der Song ist ein Lieblingssong von Anita Burck und es war ein großer Wunsch von ihr, diesen zu covern. Bestärkt in ihrem Tun, hat sie die veränderte Radiolandschaft, die derzeit verstärkt Oldies im Programm haben. Also warum nicht! Denn, Musik kennt keine Grenzen, solang die Emotion eines Songs die Menschen erreicht.

Der schöne, melodische Song wurde wieder in der Mitte Niedersachsens im bekannten Tonstudio Forfeetmusic aufgenommen und mit viel Liebe zum Detail instrumentiert.

Das neue Album mit dem Titel „Emotionen“ steht in den Startlöchern und „ You needed me“ ist schon eine Vorabauskopplung.

RZ_Burck, Anita You needed me CD-Cover.indd

Licht ins Dunkel Konzert für Kinderpalliativteam „Kleine Riesen“

licht-ins-dunkel-2016
Fulda. Am dritten Adventsonntag lud der Lions Club Fulda Bonifatius zu seinem 13. Weihnachtskonzert in die Klosterkirche am Frauenberg ein.
Der musikalischen Auftakt an diesem Nachmittag „ Mache dich auf-werde Licht“ wurde von Anita Burck, Ursula Vogel und Dirk Lindemann vorgetragen und währenddessen zogen die Mitwirkenden mit Kerzen in der Hand in die Kirche ein. Im Anschluss begrüßte Pater Claudius Gross die 400 Konzertbesucher, die das Motto des Konzertes „ Licht ins Dunkel“ mit ihrer Eintrittsspende unterstützen, welche in diesem Jahr an das Kinderpalliativteam „Kleine Riesen“ übergeben wird.
Anita Burck, Sänger und Pianist Dirk Lindemann, das Vokalensemble Poppenhausen, Gitarrist Herbert Schmidt, Mia Ruhl auf der Geige, sowie der Schulchor aus Poppenhausen, haben von Beginn an eine ruhige, besinnliche Stimmung verbreitet.
Weihnachtlichen Weisen wie „ Wieder naht der heilige Stern“, „In der Nacht von Bethlehem“, sowie „ Am Abend dieses Tages“ wurden vom Vokalensemble Poppenhausen mit ihren glockenklaren Stimmen, im dreistimmigen Satz intonationssicher vorgetragen.
Dazwischen folgten immer wieder Solis von Anita Burck und Dirk Lindemann, die das Publikum verzauberten. Besonders das „ Halleluja“ von dem kürzlich verstorbenen Leonard Cohen wurde mit einem wunderschönen deutschen Weihnachtstext von den beiden sehr emotional interpretiert.
Einen musikalischen Hochgenuss auf der Geige gab es von der zehnjährigen Mia Ruhl. Mit großer Präzision beherrscht sie ihr Instrument und begeisterte das Publikum mit ihren Vorträgen “ Es ist ein Ros‘ entsprungen“ , „Adeste Fideles“ und „Freue dich Welt“. Dafür erntete die junge Künstlerin einen großen Applaus.
Ihr Debüt beim Licht ins Dunkel Konzert hatten die Mädchen und Jungen vom Schulchor aus Poppenhausen auf. Unter der Leitung von Johannes Neuwirth glänzte der Chor mit traditionellem Liedgut wie „Lieb Nachtigall wach auf“ und „ Guten Abend schön Weihnacht“. Ein weiterer Glanzpunkt an diesem Nachmittag war das legendäre Kalenderlied von Franz Grothe, welches Anita Burck zusammen mit dem Schulchor sang. Diese setzen sich dazu im Kreis um die Sängerin und ließen so bei diesem Liedvortrag eine warme und heimelige Stimmung aufkommen.
Wie jedes Jahr ging das stimmungsvolle Konzert mit Fuldas Hymne „ Über der Domstadt “, zu Ende. Nach dem Pater Claudius Gross den anwesenden Konzertbesuchern den Segen gespendet hatte, bedankte sich Anita Burck bei allen Akteuren und wünschte den Besuchern weiterhin Ruhe und Besinnlichkeit im Advent.

Schlitzer Schlagerherbst: Begeistertes Publikum in der Landesmusikakademie

Schlitz. Am Freitagabend erlebten 400 gut gelaunte Schlagerfans einen unvergesslichen Abend in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz.

Nachdem Anita Burck mit dem Song“ Lass alles Gute heut geschehn“ den Abend eröffnete, begrüßte sie als Präsidentin des Lions Club Fulda -Bonifatius die Gäste und freute sich über ein volles Haus. Das Leitmotiv von Lions „We serve“ werde heute Abend vollumfänglich gelebt und in die Tat umgesetzt, denn der Konzerterlös fließt an den Verein „das besondere Kind“. Der Verein unterstützt Familien mit Kindern, die einen erhöhten medizinischen, pflegerischen und sozialen Förderbedarf haben.

Ehe das musikalische Feuerwerk gezündet wurde, sprachen Bürgermeister Hans Jürgen Schäfer und der Direktor der Landesmusikakademie Lothar Behounek ein Grußwort zu den Gästen und freuten sich, dass der Lions Club Fulda Bonifatius bereits zum dritten Mal in Schlitz eine Benefizveranstaltung durchführe.
Dann betrat der erste Künstler des Abends,  Thomas Cavazzini die Bühne.  Er begeisterte das Publikum mit Klassikern wie „ Blue Spanish eyes“, „You raise me up“ und „Can you feel the love tonight“, aber auch ein Udo Jürgens Medley wurde vom Publikum lautstark mitgesungen. Ein Künstler wie Cavazzini anita-schlitz1hat natürlich auch Songs wie „My way“  „Angel“, sowie die legendäre „Unchained melody“  in seinem Programm, denn hier kann er mit seinem Tonumfang von 3 ½ Oktaven brillieren.

Anita Burck startete ihren Auftritt mit dem Song „ Kostbare Momente“  und verwies in ihrer Moderation darauf, wie wichtig diese sind und wie sehr wir uns diesen bewusst sein sollten. Aber auch aus dem in Kürze erscheinenden Album hatte der Titelsong in Schlitz Premiere. „Was für ein Tag-Was für ein Jahr“ so lautete die message von Burck, reflektierend auf ihr aktuelles Lions-Präsidentenjahr, welches sie mit Stolz und Ehrgeiz derzeit durchführt.

Ein Star zum Anfassen erlebten die Besucher hautnah, als der Mann mit der Mundharmonika „Michael Hirte“ die Bühne betrat.  Tosender Applaus  und standing ovations erntete er für seine Evergreens wie „Green, green grass of home“, „Halleluja“  und „Nessaja“.  Aber auch seine Eigenkompositionen sorgten für einen Gänsehautmoment bei den Gästen. Der mehrfach Gold- und Platinausgezeichnete Michael Hirte, zeigte einmal mehr an diesem Abend, dass er trotz aller Erfolge, seine Bodenhaftung nie verloren hat, denn er mischte sich unter die vielen Menschen, es gab Fotos mit ihm und er schrieb Autogramme, so lange, bis auch der letzte Gast eines hatte.
Autogramme und einen Kurzauftritt gab es auch schon nachmittags im Emaillierwerk Fulda, denn dort hatte der Mediamarkt  Fulda bereits über 270 Gäste glücklich gemacht, die einen Michael Hirte live erleben durften.anita-schlitz